Sieg und Niederlage für unsere MU11!

Im Auftakt, gegen Fivers/2 gab es eine vermeidbare 10:15 (5:7) Niederlage. Die Mannschaft gab keinen unterlegenen Gegner ab, gleichwohl sie nicht in stärkster Aufstellung angetreten war. Zwei vergebene 7-Meter und keineswegs in stärkster Aufstellung angetreten - da musste man wohl Abstriche machen. Dennoch gab die Mannschaft über weite Strecken einen ebenbürtigen Gegner ab. Im Endeffekt mangelte es nur an der Abstimmung in der Defensive und schon hätte das Resultat anders aussehen können (Tore. Kovacevic F./3, Bier, Filipovic, Piringer je 2, Ilic/1). Spielbericht

Im zweiten Spiel war dann Fivers/3 der Gegner. Auch da war die Abstimmung in der Deckung alles andere als lobenswert. Dafür legte die Offensive einen Zahn zu. Der Sieg war beim 21:17 (12:10) nie wirklich in Gefahr. Die Spannung lebte in erster Linie durch gravierende Abwehrfehler und überhastete Abschlüsse. Insgesamt also ein positiver Auftakt in die Frühjahrssaison, der zu Recht auch von den Fans mit Applaus bedacht wurde! (Tore: Rudolf/11, Filipovic, Kovacevic je 3, Bier, Piringer je 2). Hervorzuheben ist auf jeden Fall die aktuelle Personaldichte. Wahrscheinlich wird man in nächster Zeit schon davon ausgehen können, dass Verstärkungen aus der U12 nicht mehr herangezogen werden, damit die Anzahl der tatsächlichen MU11 Spieler auch genügend Spielpraxis bekommen können. Spielbericht

Aus der Lieblgasse war von der WU14 kein Sieg zu vermelden. War auch gegen DHC Fünfhaus nicht unbedingt zu erwarten. Mit den ersten acht Minuten konnte man durchaus zufrieden sein. Dann aber übernahmen die Gegnerinnen das Kommando und bauten, begünstigt durch technische Fehler und schwache Abwehrleistung unserer Mädels, das Kommando und fixierten so einen deutlichen Vorsprung zur Halbzeit (7:19). Nach Wiederbeginn ging es in dieser Tonart weiter. Erst in der letzten Viertelstunde, beim Stand von 12:31, schien ein „Knopf“ aufzugehen. Da klappte die Defensive und als Folge konnte die Partie in den letzten Minuten durchaus ausgeglichen gehalten werden. Insgesamt gesehen, gab es durchaus auch Pluspunkte: die Einsatzbereitschaft allgemein und das Faktum, dass sich Eisenstadt und Wien bereits sehr gut ergänzen… (Tore: Wielander/6, Kager/5, Keber/3, Datli, Grasser je 2, Stagl/1). Spielbericht

Letzteres konnte auch beim WU11 Spiel gegen HV Wien beobachtet werden. Nachdem der anfängliche Respekt vor der hünenhaften Torfrau des Gegners gewichen war, gab’s dann kein Halten mehr. In einer an sich einseitigen Partie konnte die Spannung nur in der ersten Halbzeit aufrechterhalten werden. Wären nicht so viele Tore wegen Übertretens abgepfiffen worden, der erste Sieg unserer Mädels wäre noch deutlicher ausgefallen. Doch auch so konnte man mit einem deutlichen 20:8 (8:4) zufrieden sein und sich mit der Tatsache freuen, dass erstmals in dieser Saison die WU11 komplett angetreten war. Dementsprechend groß war auch der Jubel bei Spielerinnen und Fans! (Tore: Grasser/8, Zukic/7, Schmutzenhofer/5). Spielbericht

Noch eine erfreuliche Meldung, unser Männer-Team betreffend, sollte an diesem Wochenende nicht unbemerkt bleiben. Unser Männer sind, obwohl an diesem Wochenende pausierend, weiterhin Tabellenführer, da sich die beiden hartnäckigsten Verfolger – Tecton WAT Atzgersdorf und WAT Fünfhaus – remis trennten und somit, nach Verlustpunkten gerechnet, der Vorsprung bereits drei Punkte beträgt! Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, dass die letzte Begegnung gegen Verfolger Atzgersdorf keine Bedeutung mehr haben kann, wenn die Mannschaft die nächsten sechs Begegnungen, gegen Teams, die sie in der Hinrunde bereits geschlagen hat, gewinnen kann.

Das wäre nach langer, langer Zeit erstmals wieder ein Meistertitel in der Landesliga!

Tabellenstand ML

  • Uniqua Versicherungen
  • AF-Photos Sports Photography
  • Bäckerei Ströck
  • Askö Wien
  • Gasthaus Birner