In der Lieblgasse war am Sonntag wieder einmal allerhand los!

U9-Turnier:

Das U09-Turnier der Danube-Flyers und im Anschluss daran noch die Meisterschaftsspiele von WU14, MU15 und der Männer-Liga. Das Turnier selbst sah neben 3 Danube-Flyers-Teams noch fünf weitere Flyers-Schulteams an der Arbeit.

 

Insgesamt waren an diesem Tag 34 Teams aus Wien, NÖ und der Slowakei zu sehen. Unser Team 1 war wieder in toller Form: 3 Siege, 1 Remis! Team 2 hatte in einer schwierigen Gruppe zu kämpfen, hielt sich aber sehr tapfer. Dasselbe gilt auch für Team 3, das sich sogar über einen Sieg freuen konnte.

Für einige Teams der Partnerschulen war es auch eine willkommene Gelegenheit, sich für das Finale im Wienergiebündel-Minihandballcup für Volksschulen vorbereiten zu können. Dabei konnte das Team D.-F.-Pastinakweg/1 am Vormittag mit zwei Siegen überzeugen. Am Nachmittag konnte sich Team D.-F.-Wagramer Straße hervorragend präsentieren, sprang nicht nur für die ausgefallene Mannschaft der Chr.Bucher-G./4.Kl ein und nahm damit die Doppelbelastung in Kauf, sondern machte auch unserem Team 1 schwer zu schaffen. Aber auch Team D.-F.-Pastinakweg/2 und das ersatzgeschwächte Team D.-F.-G.-Bilgeri-Str. sowie D.-F.-Hammerfestweg waren ambitioniert und mit Feuereifer bei der Sache.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und es wäre schön, wenn auch in Zukunft viele Mannschaften aus den Partnerschulen bei den U9 Turnieren vertreten wären.

Ergebnisse:

Danube-Flyers/1 (Grasl, Matuschka, Schwarzenberger D. u. P., Thimler): 14:4 gg T.-Stupava B – 12:9 gg Chr.-Bucher-G./3.Kl. – 7:7 u. 9:8 gg Wagramer Straße

Danube-Flyers/2 (Busse, Palmetzhofer, Rudolf, Sarkhosh, Schiller, Zeba): 6:11 gg Gänserndorf/1m – 4:6 gg Gänserndorf/2m – 7:10 gg WAT Fünfhaus/1- 3:10 ggWAT 20

Danube-Flyers/3 (Moritz A., Negojicic D. u. J., Winkler): 3:8 gg UWW/2, 8:2 gg G.-Bilgeri Str – 7:9 gg Gänserndorf/w – 1:11 gg. T.-Stupava

Danube-Flyers/4-G.-Bilgeri-Str.: 3:9 gg Gänserndorf/w – 2:8 gg Danube-Flyers/3 – 1:11 gg UWW/2 – 5:8 gg T.-Stupava A

Danube-Flyers/5 Pastinakweg/1: 5:8 gg UHC Schulteam/1 – 4:14 gg Tigers-Korneuburg – 9:1 gg MGAFivers/1- 10:4 gg Post SV

Danube-Flyers/6-Pastinakweg/2: 7:5 gg MGAFivers/2 – 6:9 gg HWW/1 – 4:5 gg UHC Schulteam/2 – 2:6 gg UHC Schulteam/3

Danube-Flyers/7-Wagramer Str.: 2:4 gg Chr.-Bucher-G./3.Kl. – 4:3 gg Wagram. Str/2 – 4:8 gg UWW/1-Hietzing – 8:9 gg Danube-Flyers/1 (Team 2: 7:7 gg Danube-Flyers/1 – 11:5 gg T.-Stupava B

Danube-Flyers/8-Hammerfestweg: 1:4 gg UHC Schulteam/1 3:5 gg UHC Schulteam/2 – 1:2 gg MGAFivers/2 – 3:3 gg HWW/1

U9 Turnier Lieblgasse

Meisterschaft

Die WU11 leitete das Wochenende am Samstag mit dem Spiel gegen HWW ein und sorgte für ein Novum: erstmals in dieser Saison saßen zwei Wechselspielerinnen auf der Bank! Und diese Novität sollte in Zukunft dann auch zur Regelmäßigkeit werden. Das Spiel selbst stand unter keinem guten Stern. Die mit Neuzugängen gespickte Mannschaft hatte gleich zwei Verletzte (Kunz, Varga) zu beklagen und musste gegen die routiniertere Mannschaft, bei denen ein Großteil schon U12-Erfahrung hatte, eine deutliche 8:27 (1:15) Niederlage hinnehmen. Dass die Höhe der Niederlage unnötig war, zeigte die zweite Halbzeit, als das Team die verkorkste erste Hälfte vergessen machte, beherzt weiterkämpfte (7:12!) und zeigte, was eigentlich alles möglich gewesen wäre. Trotz der hohen Niederlage war es ein weiterer Schritt in der Entwicklung. Man darf nicht vergessen, dass in der Mannschaft lediglich 4 Spielerinnen standen, die gerade einmal auf ein Jahr Spielpraxis verweisen konnten. Den Rest bildeten Neulinge. Da muss man ganz einfach Nachsicht üben und vor allem auf die positiven Aspekte hinweisen. Davon gab es in der zweiten Hälfte schon recht viele, unter anderem unsere Jüngste, die unbekümmert drauf los spielende Julia!

(Tore: Grasser S./5, Zukic/2, Schmutzenhofer/1)
Spielbericht

Abseits von der Lieblgasse musste die MU12 gegen WAT Atzgersdorf eine, in dieser Höhe, unnötige 18:28 (5:13) Niederlage hinnehmen. Trotzdem wir gegen den Tabellenvierten antraten und wir nur einen Wechselspieler aufbieten konnten.....forderten wir die Atzgersdorfer ein wenig....zumindest in der zweiten Halbzeit....15:13 und das ohne Damir Dzinic, den wir nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit vorgeben mussten( rote Karte nach 3x 2 Minuten). Das war wirklich ein toller Kampf...wäre da nicht die erste Halbzeit gewesen die wir leider völlig verschlafen haben... Abschlussschwächen, sicher auch ein bisschen Unvermögen und Hudelei.... aber in der Mannschaft steckt so einiges an Überraschungen und sicher Potential. Zu erwähnen...super Leistung von Christoph im Tor und...Alle Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein!

(Tore: Bucher/5, Dzinic/4, Bier, Lukic, Rudolf A., Sadiku F. je 2, Ilic/1).
Spielbericht

Im Anschluss an das U09-Turnier war in der Lieblgasse die WU14 zugange und kassierte eine überaus deutliche 7:46 (4:22) Niederlage. Unser in jeder Hinsicht unterlegenes Team, konnte gegen die athletisch und technisch wesentlich besseren Gegnerinnen in keiner Phase kein wirksames Konzept gegen die schnellen Gegenstöße finden

(Tore: Wielander A./3, Carich/2, Kager, Keber je 1).
Spielbericht

WU14 in der Lieblgasse

Die darauf folgende Begegnung der MU15 gegen WAT Fünfhaus/2 hinterließ einen mehr als zwiespältigen Eindruck. Was anfänglich einer leichten „Übung“ glich, mit einer schnellen 4:1 Führung, entwickelte sich mit Fortdauer des Spiels zu einer herben Enttäuschung. Die Leistungsträger konnten ihre wahre Stärke nicht ausspielen und der Rest hatte sich schon daran gewöhnt, die Verantwortung an diese abzutreten. Und damit war das Spiel schon zur Halbzeit (12:18) gelaufen. In der Folge hatte der Gegner, der damit auch bewies, dass er nicht zu Unrecht die Tabelle anführte, kein Problem diesen Vorsprung zu verwalten. Das gelang auch schon deshalb, weil die Deckung sehr schwach agierte und den gegnerischen Kreisläufer nicht in den Griff bekommen konnte. Als Entschuldigung muss vielleicht angeführt werden, dass zwei Spieler bereits den ganzen Tag über als Schiris im Einsatz waren und daher Müdigkeit auch ein wesentlicher Grund war. So konnte man sich eben nur über gelegentliche Einzelleistungen freuen und musste sich gleichzeitig auch über haarsträubende Fehler wundern. Endstand: 26:31.

(Tore: Ratschiner/9, Simovich D./5, Chopra/4, Gmeiner, Kociolek je 3, Lukic/2).
Spielbericht

MU15 im Einsatz

Den Abschluss bildete dann das ML-Spiel gegen den Tabellenletzten HWW. Unser Team, nach Verlustpunkten Tabellenführer, entledigte sich der Pflicht mit halber Kraft und fertigte den Gegner klar mit 34:17 (15:7) ab. Die Begegnung war einseitig genug, so dass auch am Ende die Youngsters zu ihrem Einsatz kamen und Standard-Goalie Spörk seinem zweiten Mann, T. Hamoud Platz machte. Der Gegner hatte es vor allem der Leichtfertigkeit unseres Teams im Abschluss sowie einer respektablen Leistung seines Torwarts zu verdanken, dass die einseitige Partie nicht höher verloren ging

(Tore: Sretenovic/11, Ouschan, Pischl je 5, Kovacevic N./3, Hadzimuratovic, Micovic, Simovich D., Weiler je 2, Alsobai, Ratschiner je 1).
Spielbericht

  • Uniqua Versicherungen
  • AF-Photos Sports Photography
  • Bäckerei Ströck
  • Askö Wien
  • Gasthaus Birner