Der Meisterschaftsausklang naht. Nur 3 Spiele standen auf dem Programm und alle hatten eines gemeinsam – die „25“.

Am Vormittag musste die MU12 gegen POST SV den ersten 25er hinnehmen. 14:25 (6:13) endete die Begegnung gegen die körperlich stärkeren Postler. Der Tabellenführer war einfach zu überlegen. Nach einer ersten Hälfte, die sehr klar an Post ging, konnten unsere Burschen die zweite Halbzeit etwas offener und damit das Resultat insgesamt etwas angenehmer gestalten. An der Niederlage gab es allerdings nichts mehr zu rütteln
(Tore: Ilic/5, Kitzmüller/3, Prosl, Rudolf, je 2, Bier, Kovacevic F., je 1).
Spielbericht MU12

Den nächsten „25er“ gab es beim ML-Spitzenspiel der Runde, gegen WAT Fünfhaus. Die Gegner hatten bereits im ersten Aufeinandertreffen das Glück, auf eine ersatzgeschwächte Mannschaft zu treffen. Auch diesmal fand man eine angenehme Situation vor. Ohne Gaggl, Micovic, Ouschan, Sretenovic waren die Aussichten für unser Team nicht zum Besten bestellt. Ein achtbares Resultat schien das höchste der Gefühle zu sein. Umso erfreuter durfte man dann zur Kenntnis nehmen, dass die Mannschaft mehr vor hatte und schließlich in einem spannenden, auf gutem Niveau stehenden Spiel mit 25:25 (13:13) einen Punkt für sich buchen konnte. Der reichte zwar nicht, die Fünfhauser vom zweiten Tabellenrang zu verdrängen, sollte aber Grund sein, nach dieser Leistung, mit breiter Brust ins letzte Spiel zu gehen. Ein Wermutstropfen: Axel Frick musste verletzt das Feld verlassen
(Tore: Pavic, Wölcher, je 6, Frick, Pischl, je 4, Wunsch/3, Hadzimuratovic, Weiler, je 1).
Spielbericht ML

Den letzten „25er“ sah man im Spiel der WU11/2 gegen HWW. Nur sechs Spielerinnen am Feld. Das bedeutete 40 Minuten in Unterzahl gegen ein Dutzend Gegnerinnen und eine hoffnungslose Situation. Aber die Mädels überraschten mit Herz und Einsatz und hielten stark dagegen. Die erste Halbzeit ging mit 5:14 zwar deutlich daneben, aber in der zweiten Hälfte zeigten die Mädels, welches Potenzial in ihnen steckt. Trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit hielten die Mädels die Partie mit 9:11 relativ ausgeglichen und fuhren somit ein mehr als achtbares 14:25 ein – den dritten „25er“. Es kam auch nicht von ungefähr. Wer die Mädels im Laufe der Saison beobachten durfte, konnte nicht die positive Entwicklung übersehen..
(Tore: Aleskerova M./7, Wolowska/5, Nowotny, Zeba, je 1)
Spielbericht WU11/2 aK
https://www.facebook.com/226371204435045/photos/a.226374934434672.1073741827.226371204435045/299562673782564/?type=3&theater

In der Tellgasse fand das letzte U09-Turnier in diesem Jahr statt. Die Danube-Flyers waren mit einer eigenen Mannschaft und vier Teams aus Partnerschulen dabei. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt nur ein Bericht über unser Team vor. Die Kids zeigten eine solide Mannschaftsleistung und hätten sich bessere Resultate verdient. Da fehlte aber dann doch das nötige Quentchen Glück und auch Routine. Aber Fortschritte waren auch hier zu bemerken.
Ergebnisse: gg Fivers/3 3:15 / gg Stupava/C 8:5 / gg. Stupava/A 5:8 / gg UWW 6:9
(Tore: Blazevic/8, Topalovic/6, Sadiku A.,/5, Zhang/2, Özkan/1, Gudelj, Igwebuike, Krasniqi-Ferrari, Printschler).
Turnier U9 Tellgasse

  • Askö Wien
  • Bäckerei Ströck
  • Uniqua Versicherungen
  • AF-Photos Sports Photography
  • Gasthaus Birner