Auch diesmal meinte es der Wettergott mit dem Wochenende sehr gut und schickte fast schon sommerliche Sonnenstrahlen auf die Erde. Für unsere Teams schien die Sonne diesmal aber nicht.

Die WU12 musste am Samstag erstmals mit reduziertem Kader (Rusitoru, Wonisch, Rautek, Katic S., Katic M. fehlten) in die Hollgasse, wo der Tabellenzweite, MGAFivers, wartete und sich keine Blöße gab. Von Anbeginn an lief das Spiel auf einer schiefen Ebene. Die Gegnerinnen ließen keinen Zweifel daran, dass sie sich für das meisterschaftsentscheidende Treffen gegen Atzgersdorf vorbereiten und so war auch für unsere Mannschaft nicht viel zu holen. Bei den vielen Ausfällen war die 11:29 (4:12) Niederlage letzten Endes unvermeidlich. Allerdings muss man dem Team zugutehalten, dass die Niederlage unter den gegebenen Umständen nicht schlimmer ausfiel, als die erste Begegnung (10:28).
Tore: Jevtic/6, Gruber M., Zeba, je 2, Mehmeti/1 - Spielbericht WU12

Am Sonntag musste dann die WU11 gegen den Meister HWW antreten. Ebenfalls ersatzgeschwächt, ohne Katic M.und Gruber M., dafür mit Unterstützung aus Eisenstadt (Aleskerova M. u. Z., Bodo) startete die Mannschaft überraschend gut und hielt die Begegnung bis zur 8.Minute offen (5:7). Erst dann begannen die Dämme allmählich zu bröckeln, bis dann in der zweiten Halbzeit die Mannschaft dem körperbetonten Spiel von HWW nichts mehr entgegensetzen konnte und am Ende mit 13:48 (4:12) ein schweres Debakel hinnehmen musste. Mitentscheidend war sicherlich auch, dass einige Spielerinnen das Spiel vom Vortag auch noch in den Knochen hatten. Daher sollte man mit der Mannschaft auch nicht allzu hart ins Gericht gehen. Sie hat uns in dieser abgelaufenen Saison genug schöne Momente bereitet.
Tore: Jevtic7, Zeba/4, Aleskerova M., Mehmeti, je 1 - Spielbericht WU11

Danach lief das nächste ersatzgeschwächte Danube-Flyers-Team auf das Feld. Das Männer-Team, in der abgelaufenen Meisterschaft auch nicht gerade vom Glück begünstigt, ging mit dem letzten Aufgebot gegen WAT Fünfhaus/U20 ins Treffen und musste eine schmerzhafte 26:32 (12:18) Niederlage in Kauf nehmen. Ohne Kovacevic N., Miljojkovic, Pavic, Ratschiner, verlor die Mannschaft dann auch noch Radovic durch Verletzung und hatte damit, trotz einer hervorragenden kämpferischen Leistung das schlechtere Ende für sich. Zwar kam nochmals Hoffnung auf, als die Mannschaft in der 51.Minute auf 23:27 verkürzen konnte, aber der Gegner ließ nichts mehr anbrennen und hatte auch am Ende die besseren Karten für sich. Jedenfalls ist es fünf vor zwölf und damit höchste Eisenbahn für Überlegungen zur Zukunft…
Tore: Simovich D./9, Butt/7, Pantelic, Weiler, je 3, Alsobai, Hadzimuratovic, je 2 - Spielbericht ML

Der Dienstag beendete die Nachwuchssaison mit der Begegnung der MU12 gegen WAT Atzgersdorf. Das Vorhaben, dem Gegner im letzten Spiel doch noch die Schneid abkaufen zu wollen, scheiterte jedoch. Auch wenn sich alle im Vorfeld darüber einig waren, dass dieses Spiel in der Verteidigung gewonnen werden muss, scheiterte man an der Umsetzung. Obwohl es in der Anfangsphase gar nicht so schlecht aussah. Aber mit Fortdauer des Spiels zeigte es sich. Das war diesmal nicht der Tag unseres Teams. Insgesamt 8(!) Tore des Gegners fielen in zahlenmäßiger Überlegenheit. Mit Fortdauer des Spiels steigerte sich noch die Konfusion im Abwehrbereich, so dass am Ende gar nichts mehr ging und dem Gegner, mit dem 18:34 (9:16) ein unerwartet hoher Sieg in den Schoß fiel. Schade. So einen Ausklang hat sich die Mannschaft eigentlich nicht verdient…
Tore: Piringer/8, Matuschka/5, Ilic, Kitzmüller, je 2, Thimler/1 - Spielbericht MU12

  • Askö Wien
  • Gasthaus Birner
  • Uniqua Versicherungen
  • Bäckerei Ströck