Der Juni gehört traditionellerweise ganz dem Beachhandball. Es ist der letzte große Hype und zugleich der Abschluss einer langen Saison. Die Danube-Flyers waren diesmal mit MU11-MU13 sowie WU11-WU13 bei den Wiener Meisterschaften im Kongressbad vertreten und mit MU11-MU13 sowie WU13 bei den Österreichischen Meisterschaften auf der Schmelz.

Schon die Wiener Meisterschaften zeigten, dass unsere Teams kräftig mithalten konnten. Nach Siegen über Korneuburg A und UWW/2 und einer Niederlage gegen die Fivers, verlor die MU11 dann im Halbfinale gegen WAT Atzgersdorf und im Spiel um den 3.Platz gegen UWW/1, womit immerhin ein ausgezeichneter 4.Platz errungen werden konnte.

Zur gleichen Zeit starteten die Mädels der WU11 einen nicht ganz erwarteten Siegeslauf gegen MGAFivers, HWW/2 und im Halbfinale gegen WAT Atzgersdorf, womit der überraschende Einzug ins Finale gelang. Erst dort musste man die erste Niederlage gegen den frischgebackenen Wr.Meister, HW Wien, hinnehmen, durfte sich aber zu Recht über einen ausgezeichneten 2.Rang freuen!
Am Nachmittag waren dann die U13 Jahrgänge zugange, gespickt mit Spielerinnen und Spielern, die bereits die U11 Begegnungen in den Beinen hatten. Wer allerdings befürchtete, dass den Teams dadurch ein Handicap erwachsen könnte, sah sich nicht unbedingt bestätigt. Dass beide Teams nicht aus der Gruppenphase herauskamen, war eher dem Umstand zuzurechnen, dass beide Teams im Altersschnitt den Gegnern unterlegen waren. Trotzdem schlugen sich beide Teams ausgezeichnet und buchten jeweils einen Sieg (WU13 gegen HWW/2, und MU13 gegen Fivers/2).

2018 06 16 01

Weitere Fotos sind in den nächsten Tagen unter https://www.beach-handball.wien zu finden.


Das Wochenende darauf, bei den Österreichischen Meisterschaften, sah WU13-MU11-MU13 am Werk. Die MU11 machte den Beginn am Samstag. Mit zwei Siegen in der Gruppenphase scheiterte sie zwar dann im Halbfinale an WAT Atzgersdorf, besiegte dann allerdings im kleinen Finale UWW/1 und wurde somit verdienter Dritter!

2018 06 23 01

Am Sonntag waren dann WU13 und MU13 an der Reihe. Die WU13 kämpfte in den entscheidenden Spielen sehr unglücklich und scheiterte mit knappen Resultaten und einem Sieg, in der Gruppenphase. Unsere MU13 schaffte es, trotz Verletzungspech (Piringer), ins Halbfinale, musste sich dort allerdings Korneuburg und im Spiel um Platz 3 WAT Fünfhaus (ganz knapp!) geschlagen geben.
Alles in allem zeigten unsere Teams ausgezeichnete Leistungen, spielten in keiner der Begegnungen eine untergeordnete Rolle, sondern mischten kräftig mit. Darüber dürfen wir uns zu Recht freuen!

2018 06 24 01
In diesem Sinne und in der Hoffnung auf eine weitere Saison mit vielen erfreulichen Höhenpunkten, wünscht die Vereinsleitung allen Spielerinnen und Spielern, Eltern und Fans, einen schönen und erholsamen Sommer und viel Motivation für die kommende Saison!

  • Uniqua Versicherungen
  • Bäckerei Ströck
  • Gasthaus Birner
  • Askö Wien