Das Wochenende begann mit einer deutlichen Niederlage der MU13 gegen die Fivers, die mit 9:39 (7:18) an Deutlichkeit nicht viel zu wünschen übrig ließ. Obwohl die erste Viertelstunde recht gut verlief, brachen ab dann alle Dämme. Zu groß war der Unterschied hinsichtlich Kaderstärke, Mannschaftsabstimmung sowie körperlicher und technischer Reife zum überlegenen Tabellenführer. Da war nicht viel zu holen.
Tore: Schuster/4, Piringer/3, dels Mastro/1 -  Spielbericht MU13 vs. Fivers

Der MU14 gelang am Samstag in der Lieblgasse die Revanche für die Niederlage gegen WAT Fünfhaus/aK im ersten Spiel. Gegen den routinierteren Gegner gab es einen hart umkämpften 26:23 (13:9) Sieg, und das obwohl ein Großteil der Spieler nur wenige Stunden zuvor, in der Hollgasse, gegen die Fivers kämpfte! Unser Team lag von Anfang an in Führung. Zwar konnte der Gegner in der 18.u.20.Minute zweimal in Führung gehen, aber nach dem 8:9 legte unser Team einen furiosen Zwischenspurt zum 13:9 Pausenstand hin. In der Folge kämpften sich die Fünfhauser mehrmals heran, unterstützt durch Abschlussschwächen und krasse Abstimmungsfehler in der Deckung. Erst das 21:19 in der 42.Minute hatte erlösende Wirkung. Ab da konnte der Gegner entscheidend auf Distanz gehalten werden und so gab es am Ende den hochverdienten 26:23 Sieg! Wermutstropfen: der verletzungsbedingte Ausfall von Leo Ilic, noch vor Ende der ersten Halbzeit.
Tore: Ikic, Karg, je 6, Kitzmüller, Piringer, je 4, Peric/3, del Mastro, Hierl, Ilic, je 1 - Spielbericht MU14 vs. WAT Fünfhaus/2 aK

Im Anschluss daran stand das ML-Team vor einer schweren Prüfung. Mehrere angeschlagene Spieler im ohnehin kleinen Kader, mussten gegen eine hochmotivierte WAT Fünfhaus20plus bestehen. Das am Ende auch durch zwei rote Karten dezimierte Team bewies aber Standvermögen. Kämpferischer Einsatz und zwei tolle Torleute (Pouget, Miljojkovic) waren die Pluspunkte, die am Ende für einen knappen aber verdienten 19:18 (12:8) sorgten. Wie überhaupt die Torwartleistungen auf beiden Seiten das Spiel dominierten. Obzwar die Mannschaft bereits in der ersten Hälfte eine höhere Pausenführung verabsäumte – ein Fehler, der sich am Ende fast gerächt hätte – konnte der Gegner nur einmal (14:15) in Führung gehen. Penalty-Killer Michael Pouget hielt drei(!) Siebenmeter und brachte den Gegner, der mit Tempospiel, unterstützt von der langen Bank, gegen die dezimierte Mannschaft zum Ziel kommen wollte, endgültig zur Verzweiflung. Mit diesem hauchdünnen, aber dennoch verdienten Sieg, konnte sich die Mannschaft bereits auf Tabellenplatz 2 katapultieren!
Tore: Ceranic/8, Gligoric, Gogov, Kovacevic N., je 3, Santrac/2 - Spielbericht ML vs. WAT Fünfhaus/U20plus

Am Sonntag musste das M1 Team gegen HWW eine klare 17:34 (9:16) Niederlage einstecken, die sich erst nach der ersten Viertelstunde (4:4) abzuzeichnen begann. Dann hatten die jüngeren Gegner die Dominanz auf ihrer Seite (Tore: Platter/4, Alsobai, Raske, je 3, Holzmann, Kerry, je 2, dels Mastro, Kleibel, Ksiazek, je 1). Das Highlight des Sonntags war aber das U09-Turnier in der Lieblgasse. Erstmals in voller Mannschaftsstärke vertreten: Danube-Flyers/1, mit vielen Debütanten. Außerdem zwei Partnerschulen der Spielgemeinschaft, Pastinakweg und Spielmanngasse sowie die U09 unseres SG-Partners WAT Brigittenau. Sämtliche Mannschaften schlugen sich hervorragend. WAT Brigittenau besiegte sämtliche Gegner zweistellig, die junge Mannschaft von Danube-Flyers/2-Pastinakweg hielt sich ebenfalls hervorragend und die GTVS Spielmanngasse stand um nichts nach. Danube-Flyers/1 ließ auch in den Partien gegen die starken Gegner erkennen, dass hier Potenzial vorhanden ist, auf das man in Zukunft wird bauen können. Wo findet man einen Achtjährigen (Felix Witz), der mit der linken wie auch mit der rechten Hand Tore werfen kann…?
Team Danube-Flyers/1: Lara Grünauer, Stella Grünwald, Oluschukwu Igwebuike, Felix Witz, Felix Mittendorfer, Kordina Klemm, Stefan Prolic, Benjamin Karl:

Ergebnisse:
Danube-Flyers/1: gg. WAT XV 9:16 / gg WAT Atzg. 7:17, gg HWW/2 14:5, gg HWW/1 10:19

Danube-Flyers/2-Pastinakweg: gg Spielmanng. 1:11 / UAdm.-Landhaus 4:4 / gg UAL Grinzing. 3:8, gg UAL Natorpg. 5:7 Spielmanngasse: gg. Pastinakweg 11:1 / gg UAL Prießnitzg. 4:6, gg UAL Natorpg 2:7 gg UAL

WAT Brigittenau: UAL Mixed 12:0 / gg Hodonin(CZ) 12:10 / UAL Grinzing 12:5 / gg MGAFivers/2 14:7
Fotos & Ergbnisse U9_Lieblgasse_09.Dezember 2018

 

  • Askö Wien
  • Bäckerei Ströck
  • Uniqua Versicherungen
  • Gasthaus Birner