Dieses Wochenende war wieder Hochbetrieb in den Hallen: Dramatik pur gab es bereits am Samstag, beim Spiel der MU12 gegen WAT Fünfhaus. Vier Sekunden fehlten unseren Burschen zum hart erkämpften Sieg – doch da fiel der Ausgleich zugunsten der Fünfhauser, zum Endstand von 19:19 (7:7). Das Spiel prägte das Duell der „Knipser“. Jonas Thimler auf der einen und Ramez el Gueyed auf der anderen Seite. Beide scorten je 11(!) Treffer.
Tore: Thimler/11, Matuschka/6, Sheik/2 - Spielbericht MU12 vs. WAT Fünfhaus

Am Sonntag folgte dann der Hauptkampftag. Zum Auftakt brachte die, aufgrund von Skikursen, in Unterzahl spielende WU12 einen vielbejubelten 12:11(8:6) Sieg gegen DHC Fünfhaus aus der Tellgasse nach Hause! Die auch ohne Standard-Torfrau angetretene Mannschaft lag in den ersten Minuten im Rückstand, konnte aber bald den Ausgleich erzielen und in der Folge bereits einen 3-Torevorsprung herausspielen, der allerdings nach der Pause wieder ausgeglichen war. Ab der 31.Minute genügte den Mädels eine vierminütige Phase, in der der entscheidende 12:9 Vorsprung herausgeholt wurde, den die Gegnerinnen in der Folge nur mehr verkürzen konnten.
Tore: Katic M., Zeba, je 5, Gruber M./2 - Spielbericht WU12 vs. DHC Fünfhaus/aK

Nach dieser erste Überraschung schrammte die MU13 gegen Tabellenführer WAT Fünfhaus haarscharf an einer zweiten vorbei. Die Mannschaft lieferte eine ausgezeichnete Partie, hielt bis zur Halbzeit (15:15) die Partie offen, verlor erst im Laufe der zweiten Halbzeit ein bisschen den Faden und musste so, nach einer wirklich tollen Partie, mit 27:32 nur eine relativ knappe Niederlage einstecken. Wenn diese Leistung weiterhin abrufbar sein wäre, sollte man noch einige positive Überraschungen erwarten können.
Tore: Hierl, Ilic, Piringer, Schnedt, je 6, Lanner/2, Platter/1 - Spielbericht MU13 vs. WAT Fünfhaus

Die M1 hatte mit Atzgersdorf/2 ebenfalls einen Tabellenführer zum Gegner, hielt sich ebenfalls eine Halbzeit lang recht brav (11:14), musste aber in der Folge die Überlegenheit des Gegners doch noch recht deutlich zur Kenntnis nehmen. Vor allem jene Phase, nach Wiederbeginn, als die Mannschaft in ebenso vielen Minuten 10 Gegentreffer en suite in Kauf nehmen musste, ohne selbst einen Treffer zu erzielen, legte den Grundstein zu der doch recht deutlichen 19:42 Niederlage.
Tore: Schmidt/7, Platter/4, Holzmann/3, Ksiazek/2, Hentschke, Klaus, Tanguy, je 1 - Spielbericht M1 vs WAT Atzgersdorf/2

Am Abend folgte der nächste Tabellenführer. Unser ML-Team, als Tabellenzweiter, musste in der Tellgasse gegen WAT Fünfhaus aufs Parkett und erlitt eine deutliche 21:40 (10:14) Niederlage. Die Niederlage kommt nicht unerwartet. Bei insgesamt 9 aufgebotenen Spielern, davon 2 Torleute, darf man sich nicht wundern, wenn die Kräfte nachlassen und der Gegner dann seine lange Wechselbank entscheidend ausspielen kann. So geschah es denn auch. Die zweite Halbzeit gehörte eindeutig dem überlegenen Gegner.
Tore: Ceranic/7, Gligoric/6, Gogov/4, Hadzimuratovic, Santrac, je 2 - Spielbericht ML vs. WAT Fünfhaus

Der Nachmittag gehörte auch unseren Kleinsten. Beim Turnier in der Hollgasse musste unsere Mannschaft ohne Prolic antreten und hatte zudem auch noch Auslosungspech mit recht starken Gegnern. Auch bei den Partnerschulen hingen die Trauben recht hoch. Pastinakweg war mit 3 Teams dabei und die Hanreitergasse mit einer Mannschaft. Unserem Team gelang diesmal nicht sehr viel, der Einsatz war allerdings vorhanden und der Umstand, dass doch die „Beginners“ in der Mehrzahl waren, wirkte sich bei diesen Gegnern natürlich aus. Man darf auch nicht vergessen, dass die Mannschaft im Altersdurchschnitt das jüngste Team stellte. Aber dennoch fiel mit Felix Witz, als einem der Jüngsten, ein Spieler als Wirbelwind mit tollem Einsatz besonders auf.
Fotos & Ergebnisse
Unser Team: Grünauer Lara, Grünwald Stella, Karl Benjamin, Klemm Kordian, Mittendorfer Felix, Witz Felix (gg Fivers/2 9:11, gg UWW/2 4:6, gg Hanreiterg. 3:14, Atzg./I 8:16)
Hanreitergasse (gg UWW/2 14:5, gg Atzg,/I 4:11, gg Danube-Flyers 14:3, gg Fivers/2 14:8)
Pastinakweg/1 (gg Fivers/1 8:10, gg HWW/1 7:13, gg UWW/Waldschule 5:10, gg UWW/1 7:13)
Pastinakweg/2 (gg UWW/3 7:6, gg Atzg.Laaerberg 3:8, gg Ch-Bucherg./1 4:4, gg
Pastinakweg/3 (gg Atzg.Laaerberg/2 2:6, gg Fivers/3 6:8, gg Post 7:10, gg Ch-Bucherg./2 2:11

  • Askö Wien
  • Bäckerei Ströck
  • Uniqua Versicherungen
  • Gasthaus Birner