Der Samstag war diesmal den Mädels vorbehalten und von akuter Personalnot gezeichnet. Trotzdem gab es starke Leistungen zu sehen! Den Anfang machte die WU13 gegen HWW. In einer kampfbetonten Partie gelang gegen den favorisierten Gegner, trotz fehlender Wechselbank und einer sechsminütigen Unterzahl im Finish, ein mehr als verdientes 21:21 (8:10) Unentschieden! Eine tolle kämpferische Leistung, die man nicht hoch genug einschätzen kann. Angeführt von der wieder überragenden Sara Katic (12 Tore), kämpfte sich die Mannschaft nach Rückständen in der ersten Hälfte immer wieder heran. Nach dem lang ersehnten Ausgleich in der 33.Minute, folgte einige Minuten später erstmals wieder die Führung, die 3 Minuten vor Spielende - in Unterzahl! – auf 2 Tore anwuchs (20:18). Im Finish ermöglichten Ermüdungserscheinungen und damit verbundene Konzentrationsschwächen dem Gegner in Überzahl aber doch noch den glücklichen Ausgleich. Hut ab vor der Leistung unseres Teams, unter erschwerten Umständen. Einmal mehr zeigte sich die aufsteigende Entwicklung der Mannschaft.
Tore: Katic S./12, Katic M., Zeba, je 4, Cuze J./1 - SPielbericht WU13 vs. HWW

Später am Abend musste die WU11 unter noch härteren Bedingungen gegen WAT Atzgersdorf antreten. Einige Spielerinnen hatten da schon das aufreibende Spiel in der WU13 hinter sich. Ständig in Unterzahl, erholte sich die Mannschaft mit Fortdauer des Spieles von dem anfänglichen 5:11 Rückstand, untermauert noch durch 7(!) Stangenwürfe der Gegnerinnen in dieser Phase, so dass bis zur Pause der Rückstand auf 15:17 schmolz. Nach der Pause legte unser Team aber zu und holte bis zur 33.Minute sogar einen 2 Tore Vorsprung (26:24) heraus! Die Ermüdung war aber nicht zu übersehen und so gelang am Ende den Atzgersdorferinnen in den letzten 30 Sekunden, beim Stand von 29:29 und begünstig durch schwere Fehler die entscheidenden Tore zum glücklichen, aber verdienten 29:31 Erfolg. Auch wenn man da zu Recht mit den Fehlern haderte, die entscheidend zur Niederlage beitrugen, alles in allem darf man den Einsatz in ständiger Unterzahl nicht hoch genug loben.
Tore: Cuze J, Zeba, je 10, Gruber M./4, Igwebuike/2 - Spielbericht WU11 vs. WAT Atzgersdorf

Am Sonntag beendete die MU13 gegen Post SV die letzte Runde im Grunddurchgang und feierte einen verdienten 27:25 (15:16) Sieg. Dabei sah es lange nicht nach einem vollen Erfolg aus. Nur in der 1.Minute lag unser Team in Führung und es dauerte bis zur 37.Minute, ehe man wieder einen Führungstreffer bejubeln durfte, dem zwei Minuten später die endgültige Entscheidung folgen sollte. Dazwischen hatten die Postler immer wieder die Nase vorne, mehrmals mit 2-3 Toren und es kostete Mühe, nicht den Anschluss zu verlieren. Letzten Endes behielt eben die größere Standfestigkeit die Überhand. Es zeugt jedenfalls von einer gesunden Einstellung und entsprechendem Kampfgeist, dass diese Partie letztlich doch noch zum Besseren gewendet und damit der 5.Tabellenplatz gesichert werden konnte.
Tore: Piringer/8, Hierl/7, Ilic/6, Kitzmüller, Schuster, je 2, Schnedt, Thimler, je 1 - Spielbericht MU13 vs. Post SV Wien

  • Bäckerei Ströck
  • Gasthaus Birner
  • Askö Wien
  • Uniqua Versicherungen