In der Heimhalle Lieblgasse ging es wieder einmal hoch her. Ein Festtag für die Kleinsten, ausgerichtet von den Danube-Flyers, mit insgesamt 32 Teams! Auch der Veranstalter brachte mit den Partnerschulen Pastinakweg, Wulzendorfstraße und Hanreitergasse insgesamt fünf Teams in Stellung. Alle konnten sich hervorragend präsentieren und ihre Fans begeistern. Team Danube-Flyers Wulzendorferstraße blieb überhaupt unbesiegt und in allen 20 Spielen gab es insgesamt nur fünf Niederlagen. Einmal mehr konnte sich der Veranstalter großen Zuspruchs erfreuen. Aber noch größer wäre die Freude, wenn der Zuspruch auch in einen größeren Zulauf münden würde. Talente konnte man ja genügend sichten…
Die einzelnen Ergebnisse sind bereits auf der Website des Wiener Handballverbandes abrufbar: www.wienerhandballverband.at

2019 02 17 0032019 02 17 002

Weniger Erfreuliches gab es dann im Anschluss zu sehen, als unsere WU12 gegen den Tabellenführer HWW mit 4:20 (1:9) schmerzhaft unter die Räder geriet. An diesem Abend konnte man phasenweise nur mit der Deckung zufrieden sein. Es dauerte eine Viertelstunde, bis der Ball erstmals im Tor der Gegnerinnen landete. Allerdings darf man nicht vergessen, dass die Mannschaft einmal mehr keine Wechselspielerinnen aufbieten konnte und da war der Kräfteverschleiß mit ein Grund für die allzu klare Niederlage. 
Tore: Katic M./3, Cuze J./1 - Spielberich WU12 vs. HWW


Auch die MU11 konnte sich mit Ruhm bekleckern. Im Eröffnungsspiel gegen Fivers/2 setzte es eine klare 10:34 (5:14) Niederlage. Abgesehen davon, dass zwei Spieler unentschuldigt fernblieben und daher für die zwei Spiele keine Auswechselmöglichkeit vorhanden war, war auch der Gegner eine Nummer zu groß. Wäre nicht die Wurfkraft von Sebastian Knerl gewesen, hätte es noch düsterer ausgehen können.
Tore: Knerl/7, Hulea/3 - Spielbericht MU11 vs. Fivers/2

Im zweiten Spiel, gegen UWW/3 gelang zumindest eine teilweise Rehabilitierung. Das 13:23 (8:12) Ergebnis brachte zumindest einige Teilerfolge. So konnte die Partie in den ersten 10 Minuten durchwegs offen gestaltet werden (6:6). Erst mit Fortdauer des Spieles geriet die Partie etwas aus den Fugen, nicht zuletzt auch dem Kräfteverschleiß geschuldet.
Tore: Knerl/7, Topalovic/2, Hulea, Kluge, Kogler, Werl, je 1  - Spielbericht MU11 vs. UWW/3

Auch hier gilt, wie bei der WU12: ein Königreich für eine volle Wechselbank! Zuwachs wird also dringend gesucht!....

  • Uniqua Versicherungen
  • Bäckerei Ströck
  • Askö Wien
  • Gasthaus Birner