Der gesamte Nachwuchsbereich, mit Ausnahme der SG mit Landhaus, war an diesem Wochenende unterwegs.

Am Samstag war der Fokus auf die MU11 gerichtet, die bei ihrem ersten Auftritt auf zahlreiche Spieler verzichten musste und daher nur auf sieben Spieler zurückgreifen konnte. Ohne Austausch musste man das Schlimmste befürchten. Doch die „Sieben“ (Sattlecker/TW; Djordjevic, Fletzberger, Kausalius, Kluge, Mohammed, Witz) schlug sich recht wacker, hielt in beiden Spielen recht lange mit, musste aber in beiden Spielen am Ende doch dem hohen Tempo Tribut zollen und zwei dann noch deutliche, aber den Umständen entsprechend doch etwas zu hohe Niederlagen hinnehmen. Im Auftakt gegen UWW/2 stand es nach 20 Minuten nur 9:10. Erst danach konnte sich der Gegner erstmals absetzen und nach dem 11:15 dann endgültig auf die Siegerstraße einbiegen. Den Spielanteilen zufolge fiel die 11:24 (5:7) Niederlage dann doch zu hoch aus.
Tore: Djordjevic/5, Mohammed/4, Kluge, Witz, je 1 - Spielbericht MU12 vs. UWW

Im zweiten Spiel wartete dann mit Fivers/2 ebenfalls ein starker und vor allem Zahlenmäßig überlegener Gegner. Auch hier hielt sich die Mannschaft bis zur Pause großartig, musste erst in den letzten beiden Minuten, beim Stand von 5:6(!) zwei Gegentreffer hinnehmen, die dem Gegner einen bis dahin nicht möglichen 3-Tore Vorsprung einbrachten. Nach der Pause brachen dann alle Dämme. Da hatte die tapfer kämpfende Mannschaft nichts mehr zuzusetzen. Tore: Djordjevic/6, Mohammed/1 - Spielbericht MU12 vs. Fivers/2

2019 10 13 001

Am Sonntag bestritt die MU14 ihr Spiel gegen das beste Team des Bewerbes! Trotzdem hat sich unser Team zeitweise sehr erfolgreich dagegen gestemmt. Besonders die ersten Minuten jeder Halbzeit. Trotzdem musste die personell nicht gerade verwöhnte Mannschaft sehr bald die Überlegenheit des Favorits zur Kenntnis nehmen. Nur in den Anfangsphasen konnte man mithalten. Danach gaben die Fivers das Zepter nicht mehr aus der Hand und unsere Mannschaft musste, trotz Gegenwehr eine klare 14:36 (6:16) Niederlage hinnehmen. Simon Piringer war wieder bester Werfer und treibende Kraft im Angriffsspiel. Aber jeder ist ein wichtiger Bestandteil dieses tollen Teams (fast jeder hat sich in die Torliste eingetragen). Einige sehr gute Paraden von Nico Schreiner im Tor haben uns dabei sehr unterstützt. Letztlich ging das Spiel mit 36:14 doch deutlich verloren.
Tore: Piringer/6, del Mastro, Hierl, Lanner, je 2, Schnedt, Schuster, je 1 - Spielbericht MU14 vs. Fivers/1

Am späteren Nachmittag empfing dann die MU12 WAT Atzgersdorf und errang gegen den höher eingeschätzten Gegner ein verdientes 18:18 (5:7) Unentschieden! In dem wechselvollen und interessanten Spiel glaubte man den Gegner bereits mehrmals auf der Siegerstraße zu sehen. So schien es nach dem raschen 1:4, danach beim 10:14 und am Ende beim 16:18. Doch jedes Mal gelang es unserem tapfer kämpfenden Team den Vorsprung wieder zu egalisieren, so auch in den letzten Spielminuten, in denen Vuk Blagojevic mit seinen beiden Toren den verdienten 18:18 Einstand erzielte.
Tore: Sheik/6, Blagojevic, Schreiner, je 5, Kogler, Niklos, je 1 - Spielbericht MU12 vs. WAT Atzgersdorf

Einen tollen Einstand lieferte die diesjährige U09 bei ihrem Erstauftritt. In den vier Begegnungen. Die Coaching-Zone war nicht zu „beneiden“. Konnte (musste) sie sich doch in der kurzen Spielzeit überlegen, wie sie die 12(!) ehrgeizigen und von Spiellust beseelten Kids einsetzen sollte, damit alle – unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten – eine zufriedenstellende Spielmöglichkeit bekommen.
Im ersten Spiel wählte man die Variante, zuerst einmal die Neulinge auf das Feld zu schicken und dann erst die Erfahreneren die „Kastanien aus dem Feuer holen“ lassen. Nach einem tollen Aufholjagd, mit vielen ungenützten Möglichkeiten, gab es dann eine knappe 7:10 Niederlage gegen die Fivers.
Im zweiten Spiel entschied man sich zu einer Mix-Variante, in der immer jüngere mit den Älteren zusammen am Spielfeld agierten. Gegen die körperlich überlegenen MAG-Mädels gab es dann einen verdienten 6:3 Erfolg. Damit war auch die weitere Vorgangsweise festgeschrieben und – es gab weiterhin keine Niederlage mehr! Zuerst wurde WAT Atzgersdorf/2 knapp mit 7:6 besiegt und im letzten Spiel, gegen die bislang siegreiche UWW/2, durfte man sich auch noch über ein 8:8 Remis freuen. Damit ergab der Erstauftritt eine unerwartet erfolgreiche Bilanz und gab gleichzeitig Aufschluss über die zukünftige Gruppenzuteilung, wenn zwei unterschiedlich starke Teams erstellt werden können, in denen allen Beteiligten ausreichend Spielanteile zuteil werden.
Und das sind die erfolgreichen Kids: Lisa CERNY, Hubert DRUZGALA, Emily HANNA, Max HAVEL, Olivia NAGY, Viktoria NAGY, Viktoria PETENYI, Simon WALZER, Julia WILCEK, Sophia WILCEK, Felix WITZ - Ergebnisse & Fotos U9

2019 10 13 002
Da rücken natürlich die Meldungen um die Männer-Teams in den Hintergrund. Das M1 Team gab gegen WAT Fünfhaus/2 eine Halbzeit lang den Ton an (18:13), wurde aber in der 2.Halbzeit stark unter Druck gesetzt und musste in den letzten 10 Minuten dann die Partie mit 28:33 an den Gegner abgeben.
Tore: Bagaric/13, Kronfellner/5, Resch/3, del Mastro Ch., Klaus, Ksiazek, Platter, Wurst Mark., Wurst Mich., je 1 - Spielbericht M1 vs. WAT Fünfhaus/2

  • Askö Wien
  • Uniqua Versicherungen
  • Gasthaus Birner
  • Bäckerei Ströck