Es gelang uns am Sonntagabend in der Tellgasse ein sehr guter Start und bis zur 12 Minuten konnten wir sehr gut mithalten bzw. auch vorlegen- wenig technische Fehler und gute Chancenauswertung( 8:9).

Doch ab der 14 Minute riss der Faden komplett. Bis zur Halbzeit stand es plötzlich 18:11.

Schlechte Abwehrarbeit und unnötige technische Fehler durch die WAT 15 zu schnellen, einfachen Toren kam und leider bei einem Großteil der Spielerinnen zu wenig Kampfwille/Gegenwehr und schon setzten sich die Gegner innerhalb von 10 Minuten auf ein 29:14 ab. Sehr schade, da unsere Mädels in den ersten Minuten wirklich zeigten, dass mehr in ihnen steckt...Endstand: 36:20.

Keber 5, Maritsch, Datli und Wielander Alex je 4, Grasser 2 und Dani Wielander 1.

Spielbericht

  • Bäckerei Ströck
  • Uniqua Versicherungen
  • Gasthaus Birner
  • AF-Photos Sports Photography
  • Askö Wien