So leichtfertig ein Spiel aus der Hand geben, hat man unser Männer-Team diese Saison noch nicht gesehen. Gegen Post SV wäre eigentlich ein Sieg zu erwarten gewesen. Aber es kam anders. Der Gegner wurde an diesem Samstag sträflich unterschätzt. Die Anzahl der ungenützten Torgelegenheiten hätte für mehrere Spiele reichen können und so kam es wie es kommen musste. Der Gegner, den man eine Hälfte lang zu dominieren glaubte, wurde richtiggehend aufgebaut und am Ende ging dann gar nichts mehr. Die 24:28 (12:11) Niederlage ist die schmerzhafte Bestrafung für überheblichen Leichtsinn und bleibt, hoffentlich, eine Eintagsfliege.
Tore: CERANIC/8, Hadzimuratovic/5, Gligoric, Santrac, je 4, Ksiazek/2, Platter/1 - Spielbericht ML vs Post SV Wien

Am Sonntag waren die Hoffnungen von Haus aus nicht auf Sieg eingestellt. Erstens wartete in beiden Spielen mit MGAFivers ein sehr starker Gegner und zweitens waren jede Menge Ausfälle zu verkraften. Die WU12 musste auf Gruber M., Hruby und Kilingher verzichten und blieb einmal mehr in Unterzahl. Mit der 9:22 (2:7) Niederlage durfte man trotzdem zufrieden sein, da es der Gegner auf Grund seiner vollen Wechselbank leicht hatte, auf das Tempo zu drücken, die Mädels daher von Anbeginn an auf verlorenen Posten standen und dennoch brav kämpften. So konnten sie die letzten 10 Minuten, beim Stand von 3:16, mit einem 6:6 das Ergebnis noch etwas verschönern.
Tore: Zeba/4, Cuze J., Igwebuike, je 2, Biblekaj/1 - Spielbericht WU12 vs. MGA Fivers

Auch die WU14 hatte nicht viel zu erwarten, blieb aber, trotz der vielen Ausfälle (Katic M., Gruber E., Hess, Rautek, Scheu) zumindest nicht in Unterzahl. Überraschend verliefen daher auch die ersten zehn Minuten. Dem Gegner gelang es nicht, sich abzusetzen, ein 3:3 war die Folge. Die permanenten Sturmläufe der ebenfalls mit einer vollen Wechselbank ausgerüsteten Gegnerinnen brachten auch in der Folge nicht den erwarteten Erfolg. Zur Halbzeit blieben unsere tapfer kämpfenden Mädels, trotz zweier vergebener Sieben-Meter, nur mit 8:15 im Rückstand. Erst in der zweiten Halbzeit, als die Kräfte erwartungsgemäß nachließen, konnte sich der Gegner nachhaltig absetzen. Der Mannschaft gebührt trotz der 13:34 Niederlage ein Pauschallob für ihren Einsatz!
Tore: Katic S./7, Zeba/4, Jevtic/2, Cuze M., Cuze J., Music, Strtak - Spielbericht WU14 vs. MGA Fivers

  • Askö Wien
  • Bäckerei Ströck
  • Gasthaus Birner
  • Uniqua Versicherungen