Beim Erstantritt der MU11 in der LG2 musste unser Team gegen UWW/2 eine hohe 6:23 (2:13) Schlappe hinnehmen. Auch der Umstand, dass der Gegner mit 3Spielern aus dem 1er-Team angetreten war, soll hier nicht als Ausrede gelten. Man hätte etwas mehr erwarten dürfen.
Tore: Niklos S./3, Topalovic/2, Kluge/1 - MU11 vs. UWW/2

Im zweiten Spiel klappte es wesentlich besser. Es gab zwar eine vermeidbare 11:13 (4:7) Niederlage, wobei noch andernorts zu klären sein wird, wieso Fünfhaus mit insgesamt 7(!) Spielern aus Team 1 angetreten war. Auf jeden Fall hatte sich hier einiges zum Besseren gewendet. Bis zur 10.Minute hielt man ein 2:2 und ließ sich auch durch das 2:5 nicht demotivieren. Auch als nach der Pause der Gegner auf 5:11 davonzog, wurde die Flinte nicht ins Korn geworfen. Die Schlussphase gehörte eindeutig unserer Mannschaft. Dass die Niederlage nur knapp ausfiel und am Ende noch Chancen auf den Ausgleich eröffnete, war nicht zuletzt auch auf eine tolle Leistung von Goalie Thomas Sattlecker zurückzuführen, der mehrere klare Torchancen des Gegners zunichtemachte.
Tore: Niklos S./3, Kluge, Kogler, Topalovic, je 2, Niklos V., Werl, je 1 - MU11 vs. WAT Fünfhaus/2

Die MU14, leider ohne unsrere flinken Fabian Kargl, hielt sich gegen WAT Atzgersdorf über weite Strecken recht gut. In einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte hielten unsere Burschen stark dagegen und waren mit dem Gegner bis zur 19.Minute immer auf Tuchfühlung. Erst in den letzten sechs Minuten schaffte Atzgersdorf den 4-Tore Vorsprung in die Pause (11:15). Auch nach Wiederbeginn verlor man den Gegner, bis zum 14:17 (10.) nicht aus den Augen. Erst danach konnte Atzgersdorf kontinuierlich seinen Vorsprung vergrößern und am Ende die 18:29 Niederlage unserer Burschen besiegeln.
Tore: Ikic, Piringer, je 3, Budisa, Hierl, Ilic, Juric, Schuster L., je 2, Kitzmüller, Lanner, je 1 - MU14 vs. WAT Atzgersdorf

  • Bäckerei Ströck
  • Gasthaus Birner
  • Uniqua Versicherungen
  • Askö Wien